logo


VERSENSPORN
heft für lyrische reize

projekt
bestellung
buchläden


gedenkprojekte


archiv
„Matthias“ BAADER Holst



lesereihe
POESIE SCHMECKT GUT







spenden?

 

 

POESIE SCHMECKT GUT e.V.

| über uns | links / friends | impressum | kontakt | home |  

 

VERSENSPORN

Heft für lyrische Reize

Herausgegeben von Tom Riebe
Edition POESIE SCHMECKT GUT, Jena


Im aktuellen Kanon der Literaturbetrachtung von Wissenschaft und Medien nimmt Lyrik einen nur geringen Stellenwert ein, wird von anderen Literaturgattungen oder dem "medialen Rauschen" überlagert bzw. verdrängt. Eine Auseinandersetzung mit Lyrik erfordert Entschleunigung und die Möglichkeit zur inneren Einkehr: Komponenten eines erfüllten Lebens, die vom gegenwärtig herrschenden Zeitgeist, der von Konsumdenken geprägt und auf immer schnellere Verfügbarkeit von Ergebnissen, Leistungen und Erkenntnissen ausgerichtet ist, geringgeschätzt und demzufolge immer weiter zurückgedrängt werden. Auch im Literaturbetrieb und im auf Gewinn getrimmten Verlagswesen findet moderne Lyrik kaum noch den ihr gebührenden Platz. Nur wenige Projekte versuchen, diesem Teufelskreis aus Interessensteuerung und damit einhergehender Geringschätzung bzw. Marginalisierung lyrischer Texte entgegenzu- wirken.
Unser seit 2011 existierendes Projekt, die Lyrikheft-Reihe VERSENSPORN – Heft für lyrische Reize, möchte Autoren in das Bewusstsein einer interessierten Öffentlichkeit zurückholen, welche im arrivierten Literaturbetrieb aufgrund ihres geringen oder bereits vollständig geschwundenen Bekanntheitsgrades kaum eine Rolle spielen. Längst Vergessene sollen hier neben zu Unrecht Verkannten ein Podium bekommen. Expressionisten sollen ebenso neu entdeckt werden wie Autoren aus dem so genannten "literarischen Untergrund"; Surrealisten, Dadaisten, Symbolisten werden neben Gegenwartsautoren zu Wort kommen.

Der VERSENSPORN erscheint unregelmäßig. Die einzelnen Hefte umfassen zwischen 28-36 Seiten und haben das Format 12x21 cm. Die Erstauflage beträgt in der Regel 100-150 Exemplare. Abonnentenexemplare enthalten zuweilen künstlerische oder dokumentarische Beilagen. Der Heftpreis von 3 € bzw. (seit Heft 17) 4 € ist ein symbolischer und deckt lediglich die Herstellungskosten. Die Einnahmen fließen komplett in das Projekt zurück und werden für die Finanzierung der Folgehefte verwendet.

 

 
   

nach_oben

   © 2004 by Poesie schmeckt gut e.V.